Schweizer VPN

Machen Sie sich das Internet privater, schützen Sie Ihre Daten und genießen Sie online eine vollständige Freiheit mit einem Schweizer VPN-Dienst.
Swiss VPN

Es gibt unzählige Möglichkeiten, wie VPN Ihre Online-Aktivitäten verbessern können. Aber wer kann am meisten von einem Schweizer VPN-Server profitieren?               

Menschen, die in der Schweiz leben 

Hier sind die Hauptgründe für die Verwendung eines VPN-Servers in Ihrem Land:

Schützen Sie Ihr Netzwerk vor DoS/ DDoS-Angriffen 

Ein DoS- oder DDoS-Angriff ist, wenn jemand versucht, ein Netzwerk mit Tonnen von unerwünschten Anforderungen und Datenverkehr zu überfluten – bis zu dem Punkt, an dem dieser damit offline gesetzt wird.

Einige Cyberkriminelle gehen sogar so weit, RDoS-Angriffe zu orchestrieren – Ransom Denial of Service-Angriffe. Grundsätzlich fordern sie dabei das Opfer auf, dafür zu zahlen, dass ihr Netzwerk nicht weiter überflutet wird.

Bedauerlicherweise ist das in der Schweiz nichts Neues. Viele Online-Händler im Land wurden gezielt ausgewählt sowohl für DDoS- als auch für RDoS-Attacken.

Und selbst einer der sichersten E-Mail-Anbieter der Welt (ProtonMail), der aus der Schweiz kommt, wurde gezielt für hochkarätige DDoS-Angriffe ausgewählt.

Sie würden denken, dass Sie als durchschnittlicher Online-Nutzer in Sicherheit sind, aber nein – laut einigen englischsprachigen Nutzern in einem Schweizer Forum können sogar Kinder Opfer von DDoS-Angriffen werden.

Entgegen der gängigen Meinung sind DoS/ DDoS-Angriffe nicht so schwer durchzuführen. Wenn Sie möchten, können Sie diese für nur 4,5 Euro oder 9 Euro die Stunde kaufen.

Wie kann Ihnen ein Schweizer VPN-Server dabei helfen?

Einfach – es verbirgt Ihre echte IP-Adresse, sodass niemand darüber Ihr Netzwerk finden kann. Ohne diese Informationen kann niemand dieses mit Anfragen überfluten.

Machen Sie sich keine Sorgen – zuverlässige VPN-Anbieter verwenden Anti-DoS/ DDoS-Schutz, sodass Sie sich überhaupt keine Sorgen mehr machen müssen.

Beenden Sie die Bandbreitendrosselung 

Kurz gesagt: Eine Bandbreitendrosselung findet statt, wenn Ihr ISP absichtlich Ihre Online-Geschwindigkeit verringert, um entweder eine Überlastung des Netzwerks zu verhindern oder die eigenen Dienste optimieren möchte.

Zumindest ist das die “offizielle” Geschichte dazu.

Weniger bekannt ist der negative Fakt der Bandbreitendrosselung, dass einige ISPs damit Druck auf ihre Kunden ausüben, teurere Datenpakete und Abonnements zu kaufen.

Das und dies wird ebenfalls dazu genutzt, Geld zu sparen. Sie müssen keine teurere Ausstattung kaufen, wenn sie dazu nur die Bandbreite der Kunden verringern müssen.

Derzeit ist nicht bekannt, dass Schweizer ISPs genau dies tun.

Wenn Sie jedoch jemals bemerken, dass Ihre Geschwindigkeit regelmäßig abnimmt (insbesondere jede Woche), gibt es viele Gründe, sich besorgt zu fühlen.

Sie könnten mit Ihrem ISP darüber sprechen, aber eine viel einfachere und effektivere Lösung besteht darin, einfach einen Schweizer VPN-Server zu verwenden.

Dieser verschlüsselt Ihren Datenverkehr, sodass Ihr ISP nicht sehen kann, was Sie online tun. Und da sie Ihre Datenpakete nicht sehen können, können sie diese nicht mit bestimmten Onlinediensten verknüpfen, sodass sie Ihre Bandbreite nicht wirklich drosseln können.

Schützen Sie Ihre Privatsphäre 

Datenschutzgesetze sind in der Schweiz sehr vernünftig, sodass Sie sich normalerweise um nichts sorgen müssen, oder?

Nun nicht genau.

Zum einen können Werbetreibende weiterhin Ihre IP-Adresse zur Verfolgung Ihrer Online-Bewegungen verwenden und Sie mit unheimlichen „personalisierten“ Anzeigen zu spammen.

Auch scheint die Schweizer Regierung eine andere Vorstellung davon zu haben, was Online-Datenschutz bedeutet. Das neue Gesetz fördert die Überwachung durch die Regierung bis zu dem Punkt, an dem die FIS die private Online-Kommunikation ausspionieren kann, indem sie E-Mails und den Online-Verkehr überwacht.

Und da Ihr ISP alles sehen kann, was Sie online tun, fällt es der FIS nicht schwer, auch an diese Informationen zu gelangen. Sie müssen den ISP nur bitten, alle Ihre Browserverlaufsdaten zu übergeben.

Oh, und während Torrenting in der Schweiz völlig in Ordnung ist, bedeutet das nicht, dass es Ihrer Privatsphäre guttut. Vergessen Sie nicht – jeder kann Ihre IP-Adresse auf der Registerkarte “Peers” nachschlagen und Folgendes herausfinden:

  • In welchem Land und in welcher Stadt Sie leben.
  • Wie Ihre Postleitzahl lautet.
  • Wer Ihr ISP ist.

Das ist nicht viel, aber hier ist ein berechtigtes Anliegen zu bedenken – was wäre, wenn ein Cyberkrimineller diese Informationen verwenden würde, um Ihren ISP gezielt mit Vishing- und Phishing-Angriffen zu attackieren? Dies kann leicht in Benutzerdatenlecks enden.

Wenn Sie jedoch einen Schweizer VPN-Server verwenden, müssen Sie sich darüber keine Gedanken machen.

Es verbirgt Ihre IP-Adresse, sodass niemand mehr Ihre digitalen Spuren damit verfolgen kann.

Außerdem verschlüsselt es Ihren Datenverkehr und macht ihn für jeden, der einen Blick darauf werfen möchte, unkenntlich.

Bleiben Sie auch mit WiFi geschützt 

Öffentliches WLAN ist weit verbreitet, aber auch sehr gefährlich. Die meisten Netzwerke verwenden keinerlei Verschlüsselung.

Um genau zu sein, bietet eins von vier Netzwerken keinerlei Schutz.Somit können Hacker Ihre gesamte Online-Kommunikation auf einfache Weise ausspionieren, wenn sie dies möchten.

How to Protect Yourself on Public WiFi

Starbucks ist ein gutes Beispiel dafür. Laut einem Bericht gefährden Starbucks-Cafés in der Schweiz die Benutzerdaten mit ihren laschen Sicherheitsstandards erheblich.

Und bedenken Sie das – nicht einmal Ihr WiFi zu Hause ist so sicher, wie Sie glauben möchten.

Im Moment ist WPA2 die Standardverschlüsselung und wissen Sie was? Es ist überhaupt nicht sicher.

Tatsächlich ist nicht einmal WPA3 frei von Problemen.

Angesichts der Tatsache, dass fast eine Million Schweizer von Cyber-Angriffen betroffen sind, ist es ziemlich klar, dass Sie sich nicht einfach weiter selbst belügen können, dass alles in Ordnung ist und dass niemand Ihr Netzwerk gefährden könnte.

Also, was sollten Sie dann tun?

Nun, ein VPN kann Ihnen helfen, Ihren gesamten Datenverkehr und Ihre Daten zu sichern – sowohl in Ihrem Heim-WLAN als auch in öffentlichen, ungesicherten Netzwerken. Da der Dienst Ihren gesamten Datenverkehr verschlüsselt, kann kein Hacker darauf zugreifen.

Wenn sie dies versuchen, sehen sie nur zufällige Folgen von Zahlen, Symbolen und Texten.

Lästige Firewalls umgehen 

Ob auf der Arbeit oder in der Schule, Sie mussten sich wahrscheinlich schon mal mit einer Firewall auseinandersetzen, die Sie daran hinderte, Ihre Lieblingsinternetseiten zu erreichen.

Grundsätzlich hat der Netzwerkadministrator Ihrer IP-Adresse Regeln für eingehenden und ausgehenden Datenverkehr zugewiesen – die Adresse, die Sie erhalten, wenn Sie sich mit dem Netzwerk der Schule oder des Arbeitsplatzes verbinden.

Sie kennen die Regeln, über die ich spreche – Regeln, die Sie davon abhalten, während Ihrer Pause auf Facebook zu surfen oder YouTube zu schauen, während Sie zu Mittag essen.

Die gute Nachricht ist, dass Sie beim Herstellen einer Verbindung zu einem VPN-Server eine völlig andere Schweizer IP-Adresse erhalten. Daher gelten die Regeln der Firewall nicht mehr für Sie.

Und das ist noch nicht alles – das VPN verschlüsselt auch Ihren Datenverkehr, sodass Sie sich keine Sorgen machen müssen, dass der Netzwerkadministrator sieht, was Sie online tun, und den Vorgesetzten oder Lehrern davon erzählen kann.

So holen Sie sich bessere VPN-Geschwindigkeiten 

Wenn Sie nur Ihre Onlinedaten schützen möchten und keine fremden Inhalte entsperren müssen, ist die Verbindung zu einem Schweizer VPN-Server der beste Weg, um optimale Geschwindigkeiten zu erzielen.

Die Wahrheit ist, dass ein VPN manchmal Ihre Geschwindigkeit etwas verlangsamen kann – insbesondere wenn dieses eine leistungsstarke Verschlüsselung verwendet und der Server (unter anderem) sich zu weit von Ihnen entfernt befindet.

Eine Möglichkeit, um sicherzustellen, dass keine zu großen Verlangsamungen auftreten, besteht darin, nur eine Verbindung zu einem Server in Ihrem eigenen Land herzustellen. Die Datenpaketübertragung zwischen dem Client und dem Server nimmt dann deutlich weniger Zeit in Anspruch.

So erhalten Sie eine Schweizer IP-Adresse

  1. Abonnieren Sie CactusVPN.
  2. Installieren Sie unsere benutzerfreundliche App.
  3. Stellen Sie eine Verbindung zu unserem Schweizer VPN-Server her und Sie können loslegen.

Menschen, die außerhalb der Schweiz leben

Wenn Sie nicht in der Schweiz leben, gibt es dennoch einige gute Gründe, einen Schweizer VPN-Server zu verwenden:

Reduzieren Sie Ping und Lag beim Gaming

Online-Gaming kann eine Menge Spaß bereiten – na ja, bis Sie mit enormen Verzögerungen und Ping-Zeiten fertig werden müssen, die jedes Spiel einfach unspielbar machen.

Dies kann passieren, wenn sich der Server, auf dem Sie spielen, in der Schweiz befindet und Sie beispielsweise aus Japan oder den USA stammen. Es wird lange dauern, bis Ihre Datenpakete den Spieleserver erreichen.

Wenn Sie sich jedoch mit einem VPN-Server in der Schweiz verbinden, kann dieser Ihren Datenverkehr direkt an den Gaming-Server weiterleiten.

Selbstverständlich können Sie mit einem Schweizer VPN auch in der Schweiz regional gesperrte Spieleserver entsperren. Der Dienst verbirgt Ihre IP-Adresse und lässt es so aussehen, als ob Sie sich tatsächlich in der Schweiz befinden.

Erhalten Sie eine Schweizer IP-Adresse 

Dies kann sehr hilfreich sein, wenn Sie Online-Jobbörsen glauben lassen wollen, dass Sie sich in der Schweiz aufhalten, um mögliche Filter zu umgehen.

Wenn ein potenzieller Kunde einen Filter setzt, um nur Bewerbungen von Personen aus der Schweiz zu erhalten, können Sie sich auf der Plattform schließlich nicht auf Stellen bewerben, wenn Sie außerhalb der Schweiz leben.

Was für eine große Schande. Wer weiß, vielleicht würden Sie und dieser Kunde jahrelang gut zusammenarbeiten, wenn sie nur gesehen hätten, wie gut ausgebildet Sie wirklich sind.

Aber diese ärgerlichen Filter stehen Ihnen im Weg.

Kein Grund zur Sorge – ein Schweizer VPN-Server ersetzt Ihre echte IP-Adresse durch eine brandneue, die jede Internetseite glauben lässt, dass Sie sich in der Schweiz befinden.

Entsperren Sie Inhalte, die nur für Schweizer zugänglich sein sollen 

Nicht alle Schweizer Internetseiten sind weltweit verfügbar. Einige von ihnen funktionieren nur in der Schweiz, während andere Inhalte auf ihren Internetseiten geografisch geblockt sind, sodass diese für alle Personen ohne Schweizer IP-Adresse nicht verfügbar sind.

Einige gute Beispiele sind PLAY RTS und Teleboy.

Das kann ziemlich ärgerlich sein, wenn Sie als Schweizer ins Ausland reisen oder dort arbeiten, wenn Sie als Schweizer Führungskraft in einem anderen Land leben oder wenn Sie mehr über die Schweizer Sprache und Kultur erfahren möchten.

Die gute Nachricht ist, dass ein Schweizer VPN-Server Ihnen helfen kann. Es ersetzt Ihre IP-Adresse automatisch durch eine eigene Adresse, wenn Sie eine Verbindung herstellen, sodass Sie alle geografischen Einschränkungen mühelos umgehen können.

Testen Sie unseren eigenen Schweiz VPN-Dienst

Wenn Sie nach einem sicheren, zuverlässigen und schnellen VPN-Dienst suchen, ist CactusVPN genau das, was Sie brauchen.

Unser VPN-Dienst bietet Verschlüsselung auf Militärstandard, DNS-Leckschutz, einen Kill Switch und Hochgeschwindigkeitsserver mit unbegrenzter Bandbreite.

Oh, und wir folgen einer strengen No-Log-Richtlinie. So können Sie sich entspannen und wissen, dass Ihre Privatsphäre auf unseren Servern zu 110% sicher ist.

Und wenn Sie – zufällig – nur einen Schweizer Proxy verwenden möchten, sind wir auch für Sie da. Unsere VPN-Server dienen gleichzeitig auch als Proxy-Server und können ohne zusätzliche Kosten verwendet werden.

Erhalten Sie auch Zugriff auf ein Smart DNS! 

Ein Smart DNS ist ein Onlinedienst, mit dem Sie sofort auf vorab freigeschaltete Internetseiten zugreifen können.

Und diesen Service bieten wir neben unserem VPN an. Mit ihm können Sie schon viel entsperren.

Swisscom TV Air
Play RTS
RTS UN
RTS Deux
RTS Info
Play SRF
SRF 1
SRF Zwei
SRF Info
SRF Sport
Play RSI
RSI La1
RSI La2
Teleboy

Das ist aber noch nicht alles. Unser Smart DNS kann auch mehr als 300 andere Internetseiten aus Ländern wie Frankreich, Deutschland, Schweden, Polen, den USA, Großbritannien, Kanada und Australien entsperren.

Wenn Sie Anregungen zu Internetseiten haben, die Sie gerne entsperren möchten, können Sie diese gerne an uns senden.

Testen Sie unseren Schweizer VPN Server kostenlos 

Wir bieten eine kostenlose 24-Stunden-Testversion an. Nutzen Sie dies als Vorteil für sich. Sie müssen uns keine Kreditkarteninformationen mitteilen, und wir geben Ihnen Zugriff auf alle unsere Funktionen.

Außerdem gewähren wir eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie, falls der Dienst nicht wie angegeben funktioniert.

Benötigen Sie ein Schweizer VPN?

Holen Sie sich ein VPN, um Ihre Privatsphäre und Sicherheit online zu schützen, Einschränkungen, Sperren und Zensur zu umgehen.

Probieren Sie CactusVPN kostenlos aus