Probieren Sie CactusVPN kostenlos aus!

Nutzen Sie VPN und Smart DNS kostenlos für 24 Stunden

Es ist keine Kreditkarte erforderlich

Versuche es jetzt

Was sind die Vorteile beim Gebrauch eines Proxyservers?

die Vorteile beim Gebrauch eines Proxyservers

Haben Sie sich jemals gefragt, ob die Verwendung von Proxyservern Vorteile bringt?

Tatsächlich gibt es ein paar lohnenswerte Vorteile (aber auch Nachteile), die Sie als Online-Benutzer berücksichtigen sollten, wenn Sie sich für die Nutzung eines solchen Dienstes entscheiden.

Bevor wir uns jedoch mit den Vorteilen eines Proxyservers befassen, möchten Sie vielleicht wissen, was ein Proxy tatsächlich ist und wie er funktioniert. Dies hilft Ihnen auch, die Vorteile des Proxy-Servers besser zu verstehen – unter anderem.

Wenn Sie mit dieser Art von Informationen bereits vertraut sind, können Sie einfach mit dem Abschnitt “4 Vorteile der Verwendung von Proxyservern” fortfahren.

Was ist ein Proxyserver?

Ein Proxyserver (normalerweise als „Proxy“ oder „Application Level Gateway“ bezeichnet) ist ein Server (entweder ein Computer oder eine Anwendung), der als Tor zwischen einem lokalen Netzwerk und einem großen Netzwerk fungiert.

Ein Beispiel hierfür wäre ein Server, der als Vermittler zwischen Ihrem Computer und dem Internet fungiert.

Proxyserver können normalerweise wie folgt kategorisiert werden:

  • Weiterleiten – Die Standard-Proxy-Kategorie, Weiterleitungsproxys dienen als Vermittler zwischen einem Computer und einem breiteren Netzwerk.
  • Umkehren – Umkehrungsproxys sind Vermittler zwischen dem Internet und einer kleineren Gruppe von Servern. Ein Umkehrungsproxy kann beispielsweise als Tor zwischen dem Internet und einem Unternehmens-LAN-Netzwerk fungieren.
  • Offen – Auf offene Proxys (auch als “öffentliche Proxys” bezeichnet) kann jeder Online-Benutzer zugreifen. Sie werden in der Regel kostenlos der Öffentlichkeit angeboten.

Wie funktioniert ein Proxyserver?

Grundsätzlich fungiert ein Proxyserver als Vermittler zwischen einem Kunden und dem Server, von dem der Kunde einen bestimmten Dienst anfordert. Es nimmt die Anfrage des Kunden entgegen und führt sie für ihn aus.

Ein einfaches Beispiel: Angenommen, Sie möchten einen Proxyserver verwenden, um auf eine bestimmte Internetseite zuzugreifen. Der Proxy erhält Ihre Anfrage und führt eine der folgenden Aktionen aus:

  • Der lokale Cache wird analysiert, um festzustellen, ob die betreffende Internetseite gefunden werden kann. Wenn es diese findet, wird es an Sie zurückgesendet, ohne dass Sie Ihre Anfrage an das Internet weiterleiten müssen.
  • Wenn der Proxy die Internetseite nicht im lokalen Cache findet, wird diese Internetseite vom Internet angefordert. Es wird jedoch nicht Ihre IP-Adresse verwendet, um dies zu tun. Stattdessen fungiert der Proxy als Kunde in Ihrem Namen und verwendet eine seiner eigenen IP-Adressen. Sobald die Seite eingegangen ist, wird sie mit Ihrer ursprünglichen Anfrage verknüpft und die Seite an Sie weitergeleitet.
advantages of proxy server

Natürlich werden Sie als Benutzer diesen Prozess nicht bewusst mitbekommen. Für Sie sieht es so aus, als würden Sie wie gewohnt direkt auf eine Internetseite zugreifen.

Welche Typen von Proxyservern gibt es?

Insgesamt sind dies die häufigsten Typen von Proxyservern, auf die Sie wahrscheinlich stoßen werden:

HTTP-Proxyserver

Diese Proxyserver können den Netzwerkverkehr interpretieren und werden daher zum Zwischenspeichern von Internetseiten und Dateien verwendet, sodass Benutzer einfacher und schneller darauf zugreifen können.

HTTP-Proxys können mehrere Verbindungen gleichzeitig betreffen, ohne dass ihre Geschwindigkeit ernsthaft beeinträchtigt wird. All diese Geschwindigkeit geht zu Lasten eines Aspektes – und zwar dem völligen Fehlen von Verschlüsselung.

SSL-Proxyserver

Dieser auch als HTTPS-Proxys bezeichnete Proxys bieten SSL-Unterstützung (Secure Socket Layer) für die Verbindung zwischen Sender und Empfänger, um diese zu sichern.

SSL-Proxys werden von Ihrem Internetdienstanbieter mit geringerer Wahrscheinlichkeit blockiert, da sie den TCP-Port 443 verwenden. Wenn Ihr Internetdienstanbieter diesen Port blockieren würde, würde dies bedeuten, dass Sie auch die Möglichkeit zum Online-Shopping oder -Banking blockieren.

SOCKS-Proxyserver

Im Gegensatz zu einem HTTP-Proxy kümmert sich ein SOCKS-Proxy nicht wirklich um die Interpretation des Internetverkehrs – er leitet diesen einfach weiter.

SOCKS-Proxys sind vielseitig einsetzbar, da sie verschiedene Arten von Datenverkehr verarbeiten können, z.B. E-Mails (SMTP und POP3), FTP (File Transfer Protocol – zum Hochladen von Dateien auf Server), IRC (Internet Relay Chat) und sogar Torrent-Datenverkehr.

Aufgrund ihrer Beliebtheit sind SOCKS-Proxys jedoch etwas langsamer, da sie normalerweise überfüllt sind. Dennoch bieten sie Sicherheit, da sie HTTPS-Unterstützung bieten.

Web-Proxys

Web-Proxys können normalerweise in Ihrem Browser verwendet werden. Sie müssen keine zusätzliche Software installieren. Die Verbindungen können entweder HTTP oder HTTPS sein, daher kann die Sicherheitsstufe variieren.

Ein Problem mit Web-Proxys ist, dass sie Probleme mit Java-, JavaScript- und Flash-Skripten haben und komplexe Internetseiten-Layouts nicht richtig anzeigen können.

Transparente Proxys

Diese Proxys erfordern von Ihrer Seite keine Konfiguration, haben jedoch zumeist Basic-Verwendungsmöglichkeiten – zumindest aus Sicht eines Online-Benutzers.

Es lohnt sich jedoch, sie zu erwähnen, da es eine gute Idee ist, zu verstehen, wie sie sich auf Sie auswirken können. Transparente Proxys können von Unternehmen zur Authentifizierung von Benutzern bei der Anmeldung in ihren WLAN-Netzwerken verwendet werden. Sie können jedoch auch von ISPs zum Filtern verschiedener Online-Inhalte verwendet werden.Glücklicherweise ist es nicht allzu schwierig, transparente Proxys zu umgehen. Sie benötigen lediglich einen verschlüsselten Proxy oder ein VPN (Virtuelles Privates Netzwerk).

4 Vorteile der Verwendung von Proxyservern

1. Your IP Address Is Hidden

1. Ihre IP-Adresse wird ausgeblendet 

Einer der besten Vorteile des Proxyservers: Wenn Sie einen Proxy verwenden, kann die Internetseite, auf die Sie zugreifen, Ihre tatsächliche IP-Adresse nicht protokollieren, da stattdessen die IP-Adresse des Proxyservers protokolliert wird. Ja, das bedeutet, dass Sie beim Surfen im Internet etwas anonym sind.

Vergessen Sie nicht – Ihre IP-Adresse kann jemandem viel über Sie erzählen, z.B. aus welchem Land und aus welcher Stadt Sie stammen. Schlaue Cyberkriminelle können sogar noch einen Schritt weitergehen und anhand Ihrer IP-Adresse herausfinden, wer Ihr ISP ist, welche Postleitzahl Sie haben und in welcher Straße Sie leben.

proxy server advantages

Wie würde ein Hacker Zugriff auf Ihre IP-Adresse bekommen, fragen Sie? Leider kann ein Datenverstoß oder ein Datenleck auf einer von Ihnen besuchten Internetseite ausreichen, so dass diese Informationen in deren Hände gelangen.

So etwas ist heutzutage definitiv nützlich.

2. Sie können auf geografisch geblockte oder eingeschränkte Inhalte zugreifen 

Leider sind viele Online-Inhalte tatsächlich hinter geografischen Beschränkungen verborgen – hauptsächlich aufgrund von Netzwerk- und Urheberrechtsbestimmungen.

Da ein Proxyserver Ihre IP-Adresse verbirgt, können Internetseiten Sie nicht davon abhalten, basierend auf Ihrem geografischen Standort auf diese zuzugreifen.

Ein gutes Beispiel dafür ist die Verwendung eines Proxys für den Zugriff auf NOW TV außerhalb Großbritanniens.

Darüber hinaus können Sie einen Proxyserver verwenden, um Netzwerkeinschränkungen bei der Arbeit oder in der Schule zu umgehen – diese Einschränkungen verhindern den Zugriff auf bestimmte Arten von Online-Inhalten.

3. Die Ladezeiten könnten reduziert werden 

Dies hängt mit der Tatsache zusammen, dass Proxyserver Daten zwischenspeichern können. Sobald sie auf bestimmte Internetseiten zugreifen, speichern sie diese für einen späteren Zeitpunkt. Wenn eine zwischengespeicherte Seite angefordert wird, kann diese dem Benutzer schneller angezeigt werden.

Beachten Sie jedoch, dass dies nur dann geschieht, wenn der Proxy-Server die von Ihnen angeforderte Internetseiten bereits im lokalen Cache hat. Wenn dies nicht der Fall ist, muss es über das Internet angefordert werden. In diesem Fall treten möglicherweise keine schnellen Ladezeiten auf.

4. Schädliche Internetseiten können herausgefiltert werden 

Ein weiterer praktischer Vorteil des Proxyservers ist die Tatsache, dass der Administrator Benutzer daran hindern kann, auf Internetseiten zuzugreifen, die gefährlich sein könnten.

Das hört sich zunächst vielleicht nicht eingängig an, aber denken Sie daran: Wenn der Administrator weiß, dass eine bestimmte Internetseite Malware oder Phishing-Links enthält, kann er verhindern, dass Proxy-Benutzer versehentlich oder unwissentlich darauf zugreifen.

Es besteht auch die Möglichkeit, dass bei einer Landung auf einer schädlichen Internetseite die darin enthaltene Malware den Proxy anstelle Ihres Geräts infiziert. Beachten Sie jedoch, dass dies keine Garantie ist.

Wie „anonym“ sind Proxys?

Die Vorteile der Verwendung eines Proxyservers sind recht gut, aber Proxys sind nicht ohne Nachteile.

Zum einen bieten sie Ihnen nicht wirklich die Art von “Anonymität”, wie Menschen sie gerne beanspruchen würden. Tatsächlich weiß der Inhaber eines Proxys immer, wer Sie sind, da er Ihre IP-Adresse sehen kann.

Jetzt können Proxy-Server entsprechend der von ihnen angebotenen Datenschutzstufe bewertet werden. Offiziell gibt es diese in 3 Stufen – wobei Stufe 1 für die Privatsphäre am besten geeignet ist:

Stufe 3 – Transparente Proxys

Nicht zu verwechseln mit den zuvor erwähnten transparenten Proxyservern, diese Proxyserver bieten keine wirkliche Privatsphäre.

Warum? Weil sie so ziemlich alle Informationen über Sie an die Internetseiten weiterleiten, auf die Sie zugreifen. Theoretisch ist Ihre IP-Adresse ausgeblendet, sie kann jedoch in der Anforderungskopfzeile angezeigt werden, die an die Internetseite gesendet wird.

Stufe 2 – Anonyme Proxys

Diese Proxy-Server werden auch als verzerrende Proxys bezeichnet und geben dem Server, mit dem Sie eine Verbindung herstellen, Ihre IP-Adresse nicht bekannt.

Beachten Sie jedoch, dass der Server, zu dem Sie eine Verbindung herstellen, weiß, dass Sie einen Proxy für den Zugriff verwenden. Woher? Denn anscheinend identifizieren sich “anonyme” Proxys tatsächlich selbst, weil sie den gesendeten Anforderungen zusätzliche Kopfzeilen hinzufügen.

Stufe 1 – Elite Proxys

Die beste Wahl – Elite-Proxys verbergen Ihre IP-Adresse und die Internetseiten, auf die Sie zugreifen, haben keine Ahnung, dass Sie einen Proxy verwenden, um eine Verbindung zu ihnen herzustellen.

Denken Sie jedoch daran, dass Sie sich für alle datenschutzbezogenen Vorteile von Elite-Proxyservern möglicherweise mit langsameren Verbindungen zufriedengeben müssen, da diese bei Online-Benutzern sehr beliebt sind.

Was sind die Nachteile bei der Verwendung von Proxyservern?

Proxyserver bieten Ihnen keine erstklassige Online-Sicherheit. Sicher, einige Proxys werden mit einer SSL-Verschlüsselung geliefert, aber das ist nicht so sicher, wie es sich anhört. Wenn Sie Wert auf Ihre Privatsphäre legen, sind Sie möglicherweise nicht erfreut zu hören, dass der NSA tatsächlich SSL abfangen und unterbrechen kann.

Drawbacks of Using Proxy Servers

Wenn Sie keinen Internet-Proxy-Dienst verwenden möchten, müssen Sie die Proxy-Verbindung wahrscheinlich selbst konfigurieren. Es ist nicht sehr kompliziert, aber es kann nervig und anstrengend werden, wenn Sie häufig den Serverstandort wechseln müssen.

Oh ja, und Sie müssen äußerst vorsichtig sein, welchen Anbieter Sie wählen. Vergessen Sie nicht, dass der Inhaber des Proxys Ihre Aktivitäten überwachen kann, wenn Sie auf etwas online über HTTP anstatt über HTTPS zugreifen. Ganz zu schweigen davon, dass ein Anbieter auch harmlose Internetseiten blockieren kann, wenn er dies möchte.

“Kann ich kostenlose Proxys verwenden?”

Nun, du könntest. Sie sind schließlich frei, was haben Sie also zu verlieren?

Eigentlich ziemlich viel. Hier sind nur einige Gründe, warum Sie keinen kostenlosen Proxy-Service nutzen sollten:

  • Viele kostenlose Proxys werden von Freiwilligen betrieben. Das ist zwar bewundernswert, bedeutet aber auch, dass der Dienst instabil sein kann und in zufälligen Abständen offline geschaltet werden kann.
  • 79% der kostenlosen Proxys verwenden kein HTTPS, sodass Sie online völlig „nackt“ sind.
  • Einige kostenlose Proxys können statisches HTML modifizieren und ein modifiziertes JavaScript verwenden, um Anzeigen an den Kunden weiterzugeben.
  • Sie können dem Proxy-Anbieter nicht vertrauen, da er theoretisch kein Geld mit Ihnen verdient, sodass er Ihnen gegenüber auch keine Verantwortung übernehmen muss.
  • Freie Proxys sind natürlich oft überfüllt, sodass Sie wahrscheinlich mit langsamen Internetverbindungen zu rechnen haben.

Im Idealfall sollten Sie sich stattdessen für private Proxys entscheiden. Noch besser ist, dass Sie mithilfe eines VPN-Dienstes, der Proxyserverzugriff bietet, eine zusätzliche Sicherheitsebene hinzufügen können.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, warum Sie ein VPN anstelle eines Proxys verwenden sollen, sollten Sie Folgendes berücksichtigen – Ein VPN bietet bereits dieselben Vorteile wie Proxyserver und verwendet – außerdem – starke Verschlüsselungsprotokolle, sodass Sie online sicherer sind als mit einem Proxy Server.

Das und sie werden auf Systemebene konfiguriert, was bedeutet, dass Sie sie nur einmal einrichten müssen, um sicherzustellen, dass alle Ihre Online-Verbindungen auf einem Gerät über das VPN weitergeleitet werden.

Und bevor Sie danach fragen, nein – kostenlose VPNs sind auch nicht ideal.

CactusVPN – Unsere VPN-Server fungieren auch als Proxyserver 

Wir haben mehr als 25 Server auf der ganzen Welt und alle bieten eine Geschwindigkeit von 1 Gbit/s und unbegrenzte Bandbreite. Sie sind nicht nur VPN-Server, sondern können auch als Proxy-Server verwendet werden.

Machen Sie sich keine Sorgen um komplizierte Setups. Wenn Sie eine Proxy-Verbindung zu unseren Servern auf Ihrem Gerät oder in Ihrem Browser konfigurieren möchten, finden Sie hier leicht verständliche Anleitungen.

High-End-Internetsicherheit zum Schutz Ihrer Daten

Wenn Sie lieber alle Vorteile erhalten möchten, die ein Proxy bieten kann, und die Gewissheit haben möchten, dass das Surfen im Internet überwachungsfrei ist und dass Ihre persönlichen Daten nicht gefährdet sind (auch nicht im öffentlichen WLAN), können Sie dies jederzeit durch das Nutzen unseres VPN-Clients tun.

Über wie viel Internetsicherheit sprechen wir? Nun, wir bieten AES-Verschlüsselung an – so ziemlich den zuverlässigsten Verschlüsselungsstandard, den es gibt.

Außerdem bieten wir garantierte Privatsphäre! Wir führen keine Protokolle, sodass Sie sich keine Sorgen machen müssen, dass wir Ihre Verbindungen zu unseren Servern überwachen.

Budgetfreundliche Pläne + risikofreie Investitionen 

Wir bieten mehrere Preispläne an, die alle äußerst erschwinglich sind. Tatsächlich würde ein Jahresplan Sie nur $54,99/Jahr kosten!Wir bieten eine 30-tägige Rückerstattungsrichtlinie an, sodass Sie genügend Zeit haben, unseren Service zu testen, um sicherzustellen, dass er all Ihren Anforderungen entspricht. Apropos “Austesten”: Sie können unser VPN auf Wunsch 24 Stunden lang kostenlos testen.

Gepostet am in VPN
Von
Tim hat über 4 Jahre lang Inhalte und Texte für den Lebensunterhalt geschrieben und befasst sich seit mehr als 2 Jahren mit den Themen VPN, Datenschutz im Internet und Cybersicherheit. Er hält sich gerne über die neuesten Nachrichten zum Thema Datenschutz im Internet auf dem Laufenden und hilft Menschen dabei, neue Wege zu finden, um ihre Online-Rechte zu sichern.

Benötigen Sie einen zuverlässigen VPN-Dienst?

Schützen Sie die Online-Privatsphäre, sichern Sie Ihre Verbindung und greifen Sie auf blockierte Websites zu

Testen Sie CactusVPN kostenlos