Sonderaktion!

Holen Sie sich CactusVPN für 2.7$/Monat!

Sparen Sie jetzt 60%

7 Gründe, warum Sie ein VPN für Gaming verwenden sollten

VPN für Gaming

Wenn Sie online sind, ohne ein Gaming-VPN zu verwenden, können Sie heutzutage kein wirklich hochwertiges Spielerlebnis mehr genießen. Und während Sie vielleicht denken, dass VPNs nur dazu dienen, die Daten und die Privatsphäre von Personen sicherzustellen, können diese in der Realität viel mehr.

Tatsächlich können diese das Online-Spielen zu einem unterhaltsamen Erlebnis machen. Wenn Sie uns nicht glauben, schauen Sie sich zunächst die Hauptgründe an, warum Sie ein Gaming-VPN benötigen:

1. Es schützt Sie vor einer Bandbreitendrosselung durch den ISP

Stellen Sie sich Folgendes vor: Es ist Freitag. Sie sind gerade nach einem langen Arbeitstag nach Hause gekommen und freuen sich auf ein ganzes Wochenende mit Online-Gaming. So weit so gut, aber am nächsten Tag, gegen Mittag, bemerken Sie, dass Ihre Online-Verbindungsgeschwindigkeiten sich allmählich verlangsamt, und Sie können deswegen nicht mehr so gut wie bisher spielen.

Was ist passiert? Grundsätzlich wurde Ihr gesamtes Wochenende durch die Bandbreitendrosselung durch Ihren ISP ruiniert. Da ISPs überwachen können, was Sie online tun, können sie festlegen, ob Ihre Bandbreite begrenzt werden soll, wenn Sie „zu viel“ von einer bestimmten Sache tun – beispielsweise, wenn Sie online mit Ihren Freunden spielen.

Was ist Bandbreitendrosselung?

Bandbreitendrosselung ist die absichtliche Vorgehensweise des Internetdienstanbieter (ISP) zur Begrenzung der Internetgeschwindigkeit, die die verfügbare Bandbreite verlangsamt.

Theoretisch tun sie dies, um ihre Dienste zu verbessern und Netzwerkstaus zu vermeiden. In vielen Fällen tun sie dies jedoch, um Sie zum Kauf eines teureren Abonnements oder Datentarifs zu bewegen.

Ein VPN für Gaming kann Ihnen dabei helfen dies zu umgehen, indem Sie Ihren Online-Datenverkehr verschlüsseln. Auf diese Weise kann Ihr ISP nicht sehen, was Sie online tun, sodass er keinen „guten“ Grund hat, Ihre Bandbreite zu begrenzen.

2. Sie können in jeder gewünschten Region online spielen 

Multiplayer-Spiele können Spaß machen, aber nicht so sehr, wenn Sie von geografischen Blockierungen begrüßt werden, wenn Sie versuchen, in bestimmten Regionen zu spielen – insbesondere, wenn alle Ihre Freunde in dieser bestimmten Region spielen. Dies kann normalerweise passieren, wenn ein Titel noch nicht bei Ihnen eingeführt wurde oder wenn Multiplayer-Server nach Sprachen gruppiert sind.

Auch wenn PS4-Spiele im Allgemeinen nicht regionsgebunden sind, sollten Sie berücksichtigen, dass die DLCs die Region, in der das Spiel gekauft wurde, und die Region, die Ihrem Konto zugeordnet ist, identisch sein müssen. Und ja, Xbox One ist jetzt auch regionenfrei, Xbox Live jedoch nicht – diese ist tatsächlich auf einige Länder beschränkt.

Ein VPN kann dieses Problem leicht lösen, indem es Ihre echte IP-Adresse verbirgt und durch eine andere ersetzt. In diesem Fall erhalten Sie Zugriff auf jede gewünschte Region – unabhängig davon, von wo aus auf der Welt Sie eine Verbindung herstellen.

3. Sie können einige Spiele früher 

Die Vorfreude auf ein neues Spiel kann sehr spannend sein – es sei denn, Sie müssen einige zusätzliche Tage oder Wochen warten, nur weil Sie aus einem anderen Teil der Welt stammen.

Leider kommt es nur selten vor, dass ein Spiel genau zur gleichen Zeit weltweit veröffentlicht wird. Und das kann ziemlich frustrierend sein, wenn Sie lange darauf gewartet haben.

Da ein VPN Ihre reale geografische Position verbergen kann, können Sie einfach eine Verbindung zu einem VPN-Server in einem Land herstellen, in dem das betreffende Spiel bereits veröffentlicht wurde, und es im Online-Shop kaufen.

4. Sie können gesperrte Spiele spielen 

So seltsam das auch klingt, es gibt viele Länder, die aus einer Vielzahl von Gründen alle Arten von Videospielen verbieten. Australien allein hat eine ziemlich lange Liste von verbotenen Spielen angesammelt.

Gaming VPN

Das ist für dich kaum fair, oder? Nur weil Ihre Regierung ein Problem mit den Themen eines bestimmten Videospiels hat, sollte das nicht heißen, dass Sie dieses nicht spielen können, wenn Sie es doch möchten.

Da ein VPN jedoch Ihre IP-Adresse durch eine andere ersetzen kann, können Sie diese Art der Zensur ganz einfach direkt umgehen.

5. IP-Sperren werden kein Problem mehr sein 

Wir haben das alle schon einmal gehabt- eine tolle Serie während eines Online-Matches, wenn der Administrator plötzlich wütend wird, total austickt und beginnt, Sie als Betrüger zu bezeichnen. Du versuchst dich zu verteidigen, wirst aber bald gesperrt.

Da die meisten Gaming-Server IP-Sperren können Sie die Verbindung nicht wiederherstellen, um mit dem Gaming fortzufahren – es sei denn, die Sperrung ist nur vorübergehend.

Oder, es sei denn, Sie verwenden ein VPN. Da dieser Ihre reale IP-Adresse verbirgt, können Sie ganz einfach nach Belieben zwischen VPN-Servern wechseln und Weiterspielen ohne diesen lästigen Admin.

6. Sie können die Ping-Zeiten und die Verzögerung reduzieren 

Schnelle Upload- und Download-Geschwindigkeiten sind immer gut, aber sie spielen keine Rolle, wenn Ihr Ping (die Zeit, die zum Senden und Empfangen von Daten zwischen einem Server und Ihrem Gerät benötigt wird) zu hoch ist. Und häufig kann es ein Problem sein, dass der Gaming-Server ziemlich weit von Ihrem geografischen Standort entfernt ist.

Wenn Sie sich beispielsweise in Polen befinden und eine Verbindung zu einem Gaming-Server in den USA herstellen, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Ihre Ping-Zeit sehr hoch ist, was zu einer störenden Verzögerung führen kann.

Mit einem VPN können Sie dieses Problem jedoch mühelos lösen. Stellen Sie einfach eine Verbindung zu einem VPN-Server in dem Land her, in dem sich der Gaming-Server befindet, und hohe Ping-Zeiten sollten Ihre Online-Matches nicht länger ruinieren.

7. Es kann Sie vor DDoS-Angriffen schützen 

Was ist ein DDoS-Angriff?

Wenn Sie sich nicht sicher sind, was ein DDoS-Angriff ist, das Akronym steht für einen Distributed Denial of Service-Angriff. Es werden einfach viele Anfragen von kompromittierten Systemen an ein bestimmtes System gesendet werden, um dieses zu überfordern und abzuschalten.

Heutzutage ist es an einem Punkt angelangt, an dem jeder einen DDoS-Angriff ausführen kann – auch wenn er nicht über das erforderliche technische Know-how verfügt -, da er nur noch DDoS-Dienste erwerben muss.

Ja, das schließt sogar jemanden ein, gegen den Sie online spielen. Wenn derjenige der verärgerte Verlierer ist, könnte derjenige es mit DDoS Attacken versuchen. Immerhin wurde sogar das PSN-Netzwerk ge-DDoSt(Lahmgelegt) sowie wettbewerbsfähige eSport-Matches.

Klingt gemein, oder?

Nun, mit einem Gaming-VPN an Ihrer Seite sind DDoS-Angriffe eigentlich kein Problem. Da Ihre IP-Adresse verborgen ist, kann Ihre Netzwerkverbindung nicht mit unerwünschtem Datenverkehr überflutet werden, da die Täter Sie nicht lokalisieren können.

Gibt es eine Möglichkeit, wie sich ein VPN negativ auf das Gaming auswirken kann?

Wenn Sie ein VPN-Protokoll mit einer sehr starken Verschlüsselung verwenden, – wie z.B. OpenVPN-, kann es während Ihrer Spieleinheiten zu niedrigeren Verbindungsgeschwindigkeiten kommen. Dies kann insbesondere dann der Fall sein, wenn das TCP-Transportschichtprotokoll verwendet wird.

Welches VPN-Protokoll sollten Sie dann verwenden?

Da die Verschlüsselung für Online-Gaming nicht so wichtig ist, können Sie Protokolle wie die folgenden verwenden:

Diese Protokolle sind recht schnell und daher im Allgemeinen eine gute Wahl.

In Bezug auf PPTP ist jedoch zu erwähnen, dass für Steuerpakete ein Standardport (normalerweise 1723) verwendet wird, der es Ihrem ISP möglicherweise erleichtert, diesen Port zu blockieren. L2TP verwendet Port 1701, daher besteht die Gefahr, dass Ihr ISP es auch blockiert. IKEv2 und SoftEther verwenden mehrere Ports, daher sollten diese normalerweise kein Problem sein.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass so etwas nicht zu 100% wahrscheinlich sein kann, aber es lohnt sich, es im Hinterkopf zu haben. In diesem Fall können Sie als letzten Ausweg einfach zu OpenVPN wechseln, da die Ports 443 (derselbe wie https) und 1194 verwendet werden – natürlich nur für den Fall, dass IKEv2 und SoftEther für Sie nicht gut genug funktionieren.

Da OpenVPN Port 443 verwendet, kann es nicht vollständig blockiert werden. Wenn Ihr ISP dies tut, bedeutet dies, dass er auch Ihre Online-Shopping- oder -Banking-Möglichkeiten oder andere mit HTTPS verbundene Aktivitäten blockieren würde.

Können Sie ein VPN für das Gaming mit OpenVPN optimieren? 

Wenn Sie OpenVPN beim Spielen wirklich als Go-to-Protokoll verwenden möchten, können Sie die Verbindungsgeschwindigkeit verbessern, indem Sie das UDP-Übertragungsprotokoll verwenden, das beim Online-Streaming und -Gaming schneller als TCP ist.

Best VPN for Gaming

Natürlich können Sie nicht bei allen VPN-Anbietern nach Belieben zwischen TCP und UDP wechseln, aber bei den besten Gaming-VPNs schon.

Wie richten Sie eigentlich ein Gaming-VPN ein? 

Wenn Sie ein Konsolenspieler sind, müssen Sie das VPN auf Ihrem Router einrichten. Wenn sich die Konsole mit dem Netzwerk des Routers verbindet, um auf das Internet zuzugreifen, wird auf diese Weise auch das VPN verwendet.

Wenn Sie auf Ihrem PC oder Laptop spielen, reicht es normalerweise aus, nur einen VPN-Client auf Ihrem Betriebssystem zu installieren. Die meisten Anbieter bieten Clients für Windows und Mac an, und ein VPN kann auch unter Linux konfiguriert werden.

Wenn Sie mobile Spiele bevorzugen, müssen Sie in der Regel nur die entsprechenden iOS- und Android-VPN-Apps herunterladen.

 „Okay, was ist nun das beste VPN für Gaming?” 

Wenn Sie nach einem herausragenden VPN suchen, das Ihnen eine gute Zeit beim Online-Spielen Ihres Lieblingsspiels bietet, können Sie mit CactusVPN nichts falsch machen.

Wir haben mehrere VPN-Server-Standorte zur Auswahl und alle unsere Server bieten Hochgeschwindigkeitsverbindungen mit 1 Gbit/s. Wir bieten auch eine Vielzahl von VPN-Protokollen zur Auswahl (OpenVPN, PPTP, L2TP/ IPsec, IKEv2, SoftEther und SSTP). Mit unserem Client können Sie nach Belieben einfach zwischen TCP und UDP wechseln.

Machen Sie sich keine Sorgen – selbst wenn Sie Verbindungsprobleme haben, werden Sie nicht ungeschützt gelassen. Unser Killswitch sorgt dafür, dass der gesamte Datenverkehr blockiert wird, damit Ihr ISP nicht merkt, was Sie online tun.

Oh, und falls Sie geografisch geblockte Inhalte auf Ihren Spielekonsolen streamen oder ansehen möchten, hilft Ihnen unser Smart DNS beim Zugriff auf über 300 Internetseiten.

Funktioniert auf jeder Plattform

CactusVPN kann unter Windows, Mac, Android, iOS und sogar auf Ihrem Fire TV eingerichtet werden. Wir haben auch Tutorials, die zeigen, wie Sie unser VPN unter Ubuntu und auf mehreren Routern einrichten.

Eine risikofreie Investition

Sie können CactusVPN 24 Stunden lang kostenlos testen, um festzustellen, ob es wirklich das ist, wonach Sie suchen. Und selbst nach der Wahl eines unserer äußerst budgetfreundlichen Angebote können Sie sich entspannt zurücklehnen, denn unsere 30-tägige Geld-zurück-Garantie steht Ihnen ebenfalls noch zur Verfügung.

Gepostet am in VPN
Von
Tim hat über 4 Jahre lang Inhalte und Texte für den Lebensunterhalt geschrieben und befasst sich seit mehr als 2 Jahren mit den Themen VPN, Datenschutz im Internet und Cybersicherheit. Er hält sich gerne über die neuesten Nachrichten zum Thema Datenschutz im Internet auf dem Laufenden und hilft Menschen dabei, neue Wege zu finden, um ihre Online-Rechte zu sichern.

Benötigen Sie einen zuverlässigen VPN-Dienst?

Schützen Sie die Online-Privatsphäre, sichern Sie Ihre Verbindung und greifen Sie auf blockierte Websites zu

Testen Sie CactusVPN kostenlos

Sonderaktion!

Holen Sie sich CactusVPN für 3.2$/Monat!

Sparen Sie jetzt 54%