Sonderaktion!

Holen Sie sich CactusVPN für 2.7$/Monat!

Sparen Sie jetzt 72%

Wie können Internetseiten entsperrt werden (11 Methoden)

Wie können Internetseiten entsperrt werden

Wollten Sie jemals auf einer Internetseite surfen, von der Sie dachten, dass sie wirklich großartig wäre, aber keine Verbindung dazu herstellen konnten (obwohl Ihre Internetverbindung in Ordnung war), oder bekamen Sie nur die Nachricht, dass der Inhalt in Ihrem Land/ Ihrer Region nicht verfügbar ist?

Sie sind nicht alleine – blockierte Internetseiten müssen sich Menschen auf der ganzen Welt gefallen lassen. Keine Sorge, wir zeigen Ihnen in diesem praktischen Handbuch genau, wie Sie Internetseiten entsperren können.

Warum werden einige Internetseiten blockiert?

Wenn Sie regelmäßig im Internet surfen, werden Sie wahrscheinlich irgendwann auf mindestens eine Internetseite stoßen, auf die beim Zugriff eine Nachricht zurückgegeben wurde, in der Sie darüber informiert wurden, dass der Inhalt in Ihrem Land nicht verfügbar ist. Alternativ konnten Sie möglicherweise überhaupt keine Verbindung zur Internetseite herstellen.

Warum passiert das? Nun, im Allgemeinen gibt es drei Arten von Hindernissen, die zwischen Ihnen und dem Online-Inhalt, den Sie sehen möchten, stehen könnten:

1. Geografische Einschränkungen

Geografische Beschränkungen/ geografische Blockierungen sind Einschränkungen, die von Inhaltsanbietern verwendet werden, um Online-Benutzer aus bestimmten Ländern daran zu hindern, eine Verbindung zu ihren Internetseiten herzustellen oder auf bestimmte Inhalte auf ihren Plattformen zuzugreifen.

Grundsätzlich kann eine geografisch eingeschränkte Internetseite, auf die Sie zugreifen möchten, Ihre IP-Adresse sehen. Da diese Informationen Ihren geografischen Standort beinhaltet, weiß diese, ob die Verbindungsanforderung abgelehnt oder auf eine andere Seite umgeleitet werden muss.

Geo-restrictions

Wenn Sie also beispielsweise versuchen würden, von außerhalb der USA auf Pandora Radio zuzugreifen, würde dies nicht funktionieren.

Warum werden geografische Beschränkungen vollzogen?

Dies hat normalerweise folgende Gründe:

  • Lizenzbestimmungen – Damit Inhaltsanbieter weltweit auf ihre Plattformen zugreifen können, müssen sie in jedem einzelnen Land Lizenzrechte erwerben. Das kann extrem teuer werden, daher schränken sie ihren Inhalt geografisch ein, um dieses Problem zu vermeiden.
  • Urheberrechtsbestimmungen – Die Inhaltsplattformen besitzen nicht immer die Rechte an den angezeigten Inhalten. Infolgedessen können die Inhaltsanbieter einige Musik, Shows und Filme nicht weltweit zur Verfügung stellen, wenn die Inhaltseigentümer dagegen sind.
  • Nationale Gesetze – In einigen Ländern sind lokale Inhalte geografisch beschränkt, um den gesetzlichen Bestimmungen zu entsprechen. In Großbritannien zum Beispiel werden viele Shows und Filme mit Steuergeldern finanziert, aufgrund dessen diese geografisch gesperrt werden, um sicherzustellen, dass die Dinge für britische Bürger fair sind.
  • Blackouts – Blackouts treten normalerweise beim Sport in den USA auf. Ein Beispiel für einen Blackout kann sein, dass Sie kein lokales Football Spiel auf DirecTV sehen können, weil das Ereignis lokal ausgestrahlt wird und das lokale Netzwerk exklusive Übertragungsrechte erworben hat.

2. Firewall Restriktionen

Arbeitgeber und Lerninstitutionen möchten häufig einschränken, auf welche Inhalte Mitarbeiter/ Studenten im Internet zugreifen können. Sie tun dies, indem Netzwerkadministratoren bestimmte Internetseiten mit der Firewall des Netzwerks blockieren.

Warum tun dies Arbeitgeber und Lerneinrichtungen?

Die übliche Entschuldigung ist, sicherzustellen, dass Mitarbeiter und Schüler nicht „nachlassen“. Das ist zwar verständlich, bedeutet aber auch, dass Mitarbeiter während der Arbeit keine Musik hören können (was ihnen helfen könnte, produktiver zu werden) oder dass Schüler sich zum Beispiel in den Pausen nicht bei einer Episode ihrer Lieblingssendung entspannen könnten, nur als Beispiel.

3. Regierungszensur

Selbst wenn Sie normalerweise Zugriff auf eine bestimmte Internetseite haben, kann es vorkommen, dass Ihnen der Zugriff auf diese Internetseite verweigert wird, wenn die Regierung des Landes, in dem Sie sich gerade befinden, diese Internetseite sperrt. In solchen Situationen kann eine leistungsstarke Firewall verwendet werden, um verschiedene Internetseiten zu blockieren. Außerdem könnte die Regierung nationale ISPs zwingen, bestimmte Internetseiten auf die Blacklist zu setzen, um sicherzustellen, dass Benutzer keine Verbindung zu ihnen herstellen können.

Ein gutes Beispiel dafür ist China, wo viele Internetseiten und Dienste (einschließlich YouTube, GMail, Google und Facebook) von der Regierung blockiert werden. Eine solche Zensur findet jedoch nicht nur in China statt. Zum Beispiel hat Australien auch ISPs angewiesen, im Jahr 2017 rund 128 Internetseiten zu blockieren.

So erhalten Sie Zugriff auf blockierte Internetseiten – 11 Methoden 

So ärgerlich blockierte Online-Inhalte auch sein mögen, es gibt viele Möglichkeiten, Zensur, Geografische Beschränkungen und Netzwerkbeschränkungen zu umgehen, damit Sie auf die gewünschten Internetseiten zugreifen können.

Access Blocked Websites

Wir werden zunächst die gängigsten und herkömmlicheren Methoden diskutieren, mit denen Sie Internetseiten entsperren können. Danach zeigen wir Ihnen, wie Sie Internetseiten mit mehr “unkonventionellen” Methoden entsperren können, die nicht so direkt wie die ersten sind, und die Ihnen auch nicht zu 100% garantiert dabei helfen, Internetseiten in allen Situationen zu entsperren (geografische Blockierungen, Firewall-Einschränkungen, staatliche Zensur), die in diesem Handbuch jedoch noch erwähnenswert sind.

1. Internetseiten durch Verwendung eines VPN (Virtuelles Privates Netzwerk) entsperren

Ein VPN ist ein Dienst, mit dem Sie Ihre Online-Identität verbergen können, indem Sie eine Verbindung zu einem VPN-Server herstellen, um Ihre IP-Adresse zu verbergen.

Wie entsperrt ein VPN Internetseiten, fragen Sie? Nun, sobald Sie eine Verbindung zu einem Server hergestellt haben, wird Ihre echte IP-Adresse durch die eigene IP-Adresse des Servers ersetzt. Infolgedessen wird auf jeder Internetseite, zu der Sie eine Verbindung herstellen, während Sie auch mit einem VPN verbunden sind, nicht Ihre IP-Adresse, sondern nur die Adresse des Servers angezeigt.

Wenn Sie aus Italien kommen und eine Verbindung zu einem in den USA ansässigen VPN-Server herstellen, können Sie beispielsweise auf Pandora Radio zugreifen.

Das ist noch nicht alles – da ein VPN Ihre digitalen Spuren verbirgt und auch Ihren Internetverkehr verschlüsselt (wodurch sichergestellt wird, dass kein Netzwerkadministrator oder ISP dies sehen kann), kann es Ihnen auch helfen, Internetseiten bei der Arbeit oder in der Schule zu entsperren und die Zensur durch die Regierung zu umgehen.

Das einzige Problem, das Sie bei VPNs beachten sollten, ist, dass sich die Entfernung zwischen Ihnen und dem VPN-Server sowie die Verschlüsselungsstufe, die die VPN-Verbindung verwendet, die VPN-Geschwindigkeit verlangsamen kann. Es ist nicht immer wahrscheinlich, dass es passiert, aber es ist immer erwähnenswert.

2. Internetseiten durch Verwendung eines Smart DNS entsperren 

Ein Smart DNS ist ein Dienst, der Ihre vom Internetdienstanbieter zugewiesene DNS-Adresse ersetzt.

Was ist DNS?

Wenn Sie nicht mit DNS vertraut sind, steht das Akronym für Domain Name System und übersetzt Namen von Internetseiten in IP-Adressen und umgekehrt. Eine DNS-Adresse enthält auch Informationen, die Ihren geografischen Standort anzeigen.

Durch Ersetzen Ihrer realen DNS-Adresse können Sie mit einem Smart DNS die Sperrung von Internetseiten aufheben. Darüber hinaus fängt der Service auch Ihre Verbindungsanfragen zu einer Internetseite ab und ersetzt alle darin enthaltenen Daten, die zu Beeinträchtigungen aufgrund Ihres geografischen Standorts führen, durch Informationen, die auf einen anderen, „akzeptablen“ geografischen Standort verweisen.

Die einzigen potenziellen Nachteile, die Sie berücksichtigen sollten, sind die folgenden:

  • Ein Smart DNS verschlüsselt Ihren Online-Datenverkehr nicht, sodass Sie nicht durch ISP-/ Regierungsüberwachung und Hacker geschützt sind. Auf der positiven Seite, da keine Verschlüsselung verwendet wird, können Sie Ihre ursprünglichen Verbindungsgeschwindigkeiten des ISPs genießen.
  • Wenn Sie daran interessiert sind, Internetseiten in der Schule oder auf der Arbeit zu entsperren, sollten Sie unbedingt wissen, dass ein Smart DNS keine Firewalls umgehen kann.
  • Ihr Internetdienstanbieter greift möglicherweise mithilfe eines transparenten DNS-Proxys in ein Smart DNS ein. Glücklicherweise gibt es eine relativ einfache Möglichkeit, dieses Problem zu lösen.
  • Ein Smart DNS entsperrt nicht automatisch alle Internetseiten im Web auf einmal. Stattdessen werden Internetseiten vom Smart DNS-Anbieter nacheinander entsperrt. Die meisten Anbieter bieten jedoch eine anständige Vielfalt an Internetseiten an, und Sie können jederzeit die Freigabe neuer Internetseiten beantragen.

3. Verwenden Sie einen Proxy

Ein Proxy ist ein Server, der als Vermittler zwischen Ihnen und dem Internet fungiert. Es empfängt Ihre Verbindungsanfragen und leitet sie entweder mit seiner eigenen IP-Adresse an das Web weiter oder gibt den angeforderten Inhalt zurück, wenn er bereits lokal zwischengespeichert wurde.

VPN Servers

Grundsätzlich kann ein Proxy Ihre IP-Adresse verbergen, um die Sperrung von Internetseiten aufzuheben. Proxys sind sehr beliebte Optionen, da sie Internetseiten lokal cashen (zwischenspeichern und diese Seiten daher schneller als gewöhnlich zurückgeben können, wenn sie von Benutzern angefordert werden.

Trotzdem besteht die Möglichkeit, dass Sie langsamere Online-Verbindungen in Kauf nehmen müssen, wenn Sie einen überfüllten Proxy verwenden. Daneben gibt es auch die Tatsache, dass ein Proxy Ihren Online-Datenverkehr nicht schützt und dass der Eigentümer des Proxys möglicherweise Ihre tatsächliche IP-Adresse und den Datenverkehr sehen kann, wenn Sie einen HTTP-Proxy verwenden.

4. Verwenden Sie Tor (The Onion Router)

Tor ist ein Anonymitätsnetzwerk, mit dem Sie Ihren geografischen Standort verbergen und Ihren Online-Datenverkehr sichern können, indem er zwischen mehreren Relays ausgetauscht wird. Die Internetseiten, auf die Sie zugreifen, während Sie mit Tor verbunden sind, können Ihre echte IP-Adresse nicht sehen. Sie können also sowohl geografisch eingeschränkte als auch zensierte Internetseiten entsperren.

Der Dienst ist zwar kostenlos und recht einfach zu verwenden, das Problem ist jedoch, dass er nicht zu 100% zuverlässig ist. Zum einen kann ein ISP ein Tor-Relais tatsächlich blockieren, wenn dieser es entdeckt. Darüber hinaus ist es China gelungen, den Zugang zu Tor zu blockieren, obwohl es für die Regierungen theoretisch fast unmöglich ist, Tor zu schließen.

Darüber hinaus gibt es noch einen weiteren Nachteil, den Sie berücksichtigen müssen: Wenn Sie Tor verwenden, werden Sie sehr wahrscheinlich mit langsamen Verbindungsgeschwindigkeiten konfrontiert sein. Warum? Derzeit gibt es nur etwa 6.000 bis 7.000 Tor-Relays und etwa 2 Millionen Benutzer (oder etwas mehr), sodass das Tor-Netzwerk überlastet ist.

5. Greifen Sie auf eine Internetseite über IP und nicht über URL zu 

Wenn Sie Glück haben, haben die Behörden oder der Netzwerkadministrator eine Internetseite nur über die URL und nicht über die IP-Adresse blockiert. In diesem Fall können Sie Inhaltsbeschränkungen umgehen, indem Sie die IP-Adresse der Internetseite in die Adressleiste Ihres Browsers anstelle der URL eingeben.

Das Ermitteln der IP-Adresse einer Internetseite ist nicht so schwierig, wie es sich anhört. In der Regel reicht es aus, die Eingabeaufforderung (oder eine von Ihrem Betriebssystem abhängige Alternative) zu verwenden und “ping websitename.com” einzugeben.

Natürlich sollten Sie wissen, dass diese Methode nicht mit geografischen Einschränkungen funktioniert, da – in diesem Fall – die Internetseite Ihren Zugriff basierend auf Ihrer IP-Adresse einschränkt.

6. Optimieren Sie die Netzwerk-Proxys in Ihrem Browser 

Wenn Ihr Arbeitsplatz oder Ihre Schule mehrere Proxys in ihrem Netzwerk verwendet, können Sie möglicherweise die Blockierung von Internetseiten aufheben, indem Sie zwischen Netzwerkproxys wechseln, da eine Internetseite möglicherweise auf einem Proxy blockiert ist und auf einem anderen Proxy verfügbar ist.

In diesem Fall müssen Sie auf die Verbindungen/ Netzwerkoptionen Ihres Browsers zugreifen und entweder keinen Proxy verwenden oder zwischen verfügbaren Proxys wechseln, bis Sie auf die gewünschten Internetseiten zugreifen können.

7. Versuchen Sie URL Recasting

Diese Methode ist zwar nicht die effizienteste in dieser Liste, funktioniert jedoch manchmal. Grundsätzlich können einige Internetseiten in VPN- oder dedizierten Serverumgebungen gehostet werden und über ein nicht verifiziertes SSL-Zertifikat verfügen.

Wenn dies der Fall ist (denken Sie daran, es gibt keine Möglichkeit, es vorher zu sagen), können Sie versuchen, “https://websitename.com” anstelle von “www.websitename.com” oder “http://websitename.com/“ in die Adressleiste Ihres Browsers einzugeben. Wenn diese Methode funktioniert, erhalten Sie eine Sicherheitsmitteilung – Klicken Sie einfach auf „Proceed Anyway“ (Trotzdem fortfahren) und entsperren Sie die Internetseite.

8. Verwenden Sie das Internet Archiv – Wayback Machine

Internet Archive

Internet Archiv – Wayback Machine ist eine Online-Plattform, die Kopien von nahezu allen Internetseite im Internet speichert (derzeit mehr als 344 Milliarden Internetseiten). Mit diesem Dienst können Sie möglicherweise auf eine Internetseite zugreifen, die gesperrt ist, da auch frühere Versionen vorhandener Internetseiten gespeichert werden. Und ja, Internet Archiv – Wayback Machine unterstützt Inhalte wie eBooks, Videos und Videospiele.

9. Konvertieren Sie HTML in ein PDF

Sie können diese Methode zwar nicht für Videoinhalte verwenden, sie funktioniert jedoch, wenn Sie nur blockierte Inhalte von Internetseiten lesen möchten. Grundsätzlich können Sie mit einem Dienst wie SodaPDF HTML-Inhalte in ein PDF-Format konvertieren. Geben Sie einfach die URL der Internetseite ein und laden Sie das PDF herunter.

10. Greifen Sie per E-Mail auf gesperrte Inhalte zu

So seltsam es auch klingen mag, Sie können tatsächlich Inhaltsbeschränkungen (bis zu einem gewissen Grad natürlich) mit Ihrer E-Mail umgehen. Sie müssen nur einen Dienst wie Web2Mail verwenden und schon sind Sie loslegen.

Der Kern der Funktionsweise ist folgender: Sie senden eine E-Mail an www@web2mail.com mit der URL der Seite, auf die Sie als Betreff zugreifen möchten. In ungefähr 5 Minuten (laut Web2Mail) erhalten Sie eine E-Mail mit dem von Ihnen angeforderten Inhalt.

Sicher, es ist keine sehr bequeme Möglichkeit, auf gesperrte Inhalte zuzugreifen, und Sie entsperren technisch gesehen keine Internetseiten, aber es ist immer noch ein Trick, über den Sie Bescheid wissen sollten.

11. Verwenden Sie einen Online-Übersetzungsdienst

Ja, Sie können theoretisch Google Übersetzer Web oder Bing Microsoft Übersetzer verwenden, um eine Internetseite anzuzeigen, die normalerweise gesperrt ist. Die Idee ist, die URL der Seite, die Sie anzeigen möchten, zu kopieren und vom Übersetzungstool übersetzen zu lassen. Normalerweise wird die Seite nach einigen Sekunden angezeigt.

Dennoch gibt es einige Dinge, die Sie beachten müssen:

  • Es ist nicht mehr möglich, dass Übersetzungstools eine englische Seite ins Englische übersetzen. Wenn Sie dies versuchen, erhalten Sie nur eine Nachricht, in der Sie darüber informiert werden, dass die Seite bereits in englischer Sprache vorliegt.
  • Damit eine blockierte englische Internetseite übersetzt und angezeigt werden kann, müssen Sie diese entweder in eine andere Sprache übersetzen lassen, die Sie kennen, oder die URL der Internetseite in einer anderen Sprache eingeben (z.B. www.websitename.com/es), um es ins Englische zu übersetzen.

So, was ist der beste Weg, um Internetseiten zu entsperren?

Insgesamt ist es am besten, sich an ein VPN oder ein Smart DNS zu halten (oder, warum auch nicht, an beides). Ein Smart DNS ist besser geeignet, wenn Sie nur die besten Geschwindigkeiten erzielen möchten, während Sie auf nicht blockierte Internetseiten zugreifen, und ein VPN ist eine bessere Option, wenn Ihnen ein möglicher Rückgang der Verbindungsgeschwindigkeiten nichts ausmacht, solange Ihr Online-Datenverkehr und Ihre Daten geschützt werden.

Best way to unblock websites

Zwar können Ihnen Proxys und Tor dabei helfen, Internetseiten zu entsperren, doch sind sie nicht immer zuverlässige Methoden, – da Tor-Relays von ISPs und Regierungen gesperrt werden können und sowohl Tor- als auch Proxy-Benutzer im Allgemeinen langsamere Geschwindigkeiten in Kauf nehmen müssen.

Was die anderen „unkonventionelleren“ Methoden betrifft, die wir besprochen haben, können Sie einige davon ausprobieren, um festzustellen, ob sie Ihnen beim Entsperren von Online-Inhalten helfen, aber sie sind nicht sehr praktisch, und Sie können sich nicht immer darauf verlassen, dass sie Ihnen helfen geografische Beschränkungen zu umgehen, Netzwerkbeschränkungen und behördliche Beschränkungen aufzuheben.

Suchen Sie einen zuverlässigen Partner zum Entsperren von Internetseiten? CactusVPN kann Ihnen das bieten!

Wir bieten sowohl VPN- als auch Smart DNS-Dienste an, sodass Sie alle Tools haben, die Sie zum Entsperren von Internetseiten in jeder Situation benötigen, unabhängig davon, wo Sie sich auf der Welt befinden.

Unser VPN verfügt über mehr als 25 Hochgeschwindigkeitsserver weltweit, die alle über eine unbegrenzte Bandbreite verfügen. Wenn Sie auch Internetseiten mit einem Proxy entsperren möchten, können Sie unsere VPN-Server immer auch als Proxys verwenden.

Darüber hinaus bietet unser VPN High-End-AES-Verschlüsselung und bis zu 6 VPN-Protokolle zur Auswahl.

Keine Sorge, wir bieten plattformübergreifende VPN-Apps an, mit denen Internetseiten entsperrt werden können. Die beliebtesten Plattformen werden abgedeckt, und Sie können CactusVPN auch manuell auf anderen Geräten einrichten.

So entsperren Sie Internetseiten mithilfe von VPN-Diensten

  1. Registrieren Sie ein Konto bei CactusVPN.
  2. Installieren Sie eine benutzerfreundliche App zum Entsperren von Internetseiten oder verwenden Sie unsere schrittweisen Anleitungen, um CactusVPN auf Ihren Geräten zu konfigurieren.
  3. Verwenden Sie entweder unser VPN oder unser Smart DNS, um Internetseiten nach Herzenslust zu entsperren.

Holen Sie sich über 300 entsperrte Internetseiten mit unserem Smart DNS 

Unser Smart DNS-Service bietet direkten Zugriff auf über 300 entsperrte Internetseiten weltweit, darunter Netflix US, BBC iPlayer und HBO GO USA (um nur einige Highlights zu nennen).

Testen Sie unsere Services, bevor Sie sich binden 

Möchten Sie sicherstellen, dass unsere Services wie vorgesehen funktionieren, bevor Sie ein Abonnement abschließen? Kein Problem – wir bieten eine kostenlose 24-Stunden-Testversion für unseren VPN-Service und eine kostenlose 7-Tage-Testversion für unseren Smart DNS-Service.

Und auch sobald Sie ein CactusVPN-Benutzer geworden sind, sind Sie weiterhin durch unsere 30-tägige Geld-zurück-Garantie abgesichert, sodass Sie sich um Nichts mehr sorgen müssen.

So entsperren Sie Internetseiten – Die Quintessenz 

Es gibt verschiedene Gründe, aus denen Sie möglicherweise keinen Zugriff auf bestimmte Internetseiten haben – geografische Blockierungen, Netzwerkeinschränkungen oder von der Regierung erzwungene Firewalls. So unfair all diese Praktiken auch sind, es gibt Möglichkeiten, sie zu umgehen und auf den gewünschten Online-Inhalt zuzugreifen (von der Verwendung eines VPN oder eines Smart DNS bis zur Eingabe der IP-Adresse der Internetseite, auf die Sie zugreifen möchten, in die Adressleiste Ihres Browsers und hin zur Konvertierung HTML zu PDF).

Insgesamt ist die beste Möglichkeit, Internetseiten in jeder Situation zu entsperren, die Verwendung eines VPN und eines Smart DNS. Zwar sind auch Proxys und Tor Optionen, die sind jedoch weniger zuverlässig und sind aufgrund der Überfüllung wahrscheinlich deutlich langsamer + Tor-Relays können von ISPs und Regierungen blockiert werden.

Gepostet am in VPN
Von
Tim hat über 4 Jahre lang Inhalte und Texte für den Lebensunterhalt geschrieben und befasst sich seit mehr als 2 Jahren mit den Themen VPN, Datenschutz im Internet und Cybersicherheit. Er hält sich gerne über die neuesten Nachrichten zum Thema Datenschutz im Internet auf dem Laufenden und hilft Menschen dabei, neue Wege zu finden, um ihre Online-Rechte zu sichern.

Benötigen Sie einen zuverlässigen VPN-Dienst?

Schützen Sie die Online-Privatsphäre, sichern Sie Ihre Verbindung und greifen Sie auf blockierte Websites zu

Testen Sie CactusVPN kostenlos

Sonderaktion!

Holen Sie sich CactusVPN für 2.7$/Monat!

Sparen Sie jetzt 72%